Anna Schreiner Westerntraining | Ihre Adresse für feines Reiten im Münsterland.
4
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-4,qode-social-login-1.0,qode-restaurant-1.0,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

WAS GIBT’S NEUES?

  • ACHTUNG

    Liebe Freunde, Liebe Kunden, Aktuell ist Anna bis auf weiteres telefonisch nicht erreichbar. Die textlichen Nachrichten ...

  • LEVEL*UP!

    Unser neues Konzept für Unterricht, Aus- und Weiterbildung Durch die bewusste Wahrnehmung meiner eigenen und der Bewegu...

  • NATURTRAIL

    Ihr möchten vor allem an Trail- oder Geländehindernissen arbeiten? Auch das machen wir ab sofort möglich. Im Naturtr...

Weitere News

TERMINE

November, 2018

18Nov11:0016:00Basiskurs 2

WER WIR SIND

Sie sind auf der Suche nach einer guten Adresse für feines (Western-)Reiten? Herzlich willkommen bei Anna Schreiner Westerntraining!

Anna Schreiner Westerntraining steht für: Feines, harmonisches Reiten. Leichte und mühelose Kommunikation mit dem Pferd. Individuelle Förderung. Einen achtsamen, freundlichen Umgang mit den Pferden, der geprägt ist von gegenseitigem Vertrauen und Respekt. Und last but not least: die fundierte, professionelle Ausbildung von Mensch und Pferd.

Feel the difference: Feines (Western-)Reiten im Münsterland!
Kontaktieren Sie uns.

TEAM

ANNA SCHREINER

Ausbildung Pferdewirtin bei Hünnekens Quarter Horses und George Maschalani (2006-2009), »Georg-Graf-von-Lehndorff-Plakette«, seit 2009
 selbstständig, seit 2010 Trainerin B Westernreiten, seit 2014 Pferdewirtschaftsmeisterin

JAN SCHREINER

Berufsausbildung zum Zimmerer, seit 2003 umgesattelt auf Pferde, seit 2016 Huforthopäde bei HUFORTHO - Huforthopädie Zentrum Deutschland

PIA THÖMMES

Pferdewirtin (Fachrichtung Westernreiten) seit Juni 2015

FUNNY – die Sensible

Vollständiger Name: Peppys Funny Lynx • Rasse: Quarter Horse • Geschlecht: Stute • Geburtsjahr: 2006 • Größe: 1,5 m

FELIX – der Geduldige

Rasse: Haflinger • Geschlecht: Wallach • Geburtsjahr: 2007 • Größe: 1,5 m

YUMA – die Unerschrockene

Vollständiger Name: Sweet Yuma • Rasse: Haflinger • Geschlecht: Stute • Geburtsjahr: 2011 • Größe: 1,42 m

LENA – die Engagierte

Vollständiger Name: Lena • Rasse: Quarter Horse • Geschlecht: Stute • Geburtsjahr: 2011 • Größe: 1,48 m

FURBY – der Pfiffige

Rasse: Shetland Pony • Geschlecht: Wallach • Geburtsjahr: 2003 • Größe: 1,05 m

CINNAMON – der Professor

Rasse: Haflinger-Curly Horse-Mix • Geschlecht: Wallach • Geburtsjahr: 2011 • Größe: 1,45 m

ARBEITSWEISE

Ob im Unterricht, beim täglichen Training oder in der Ausbildung: Unsere Arbeitsweise ist davon geprägt, dass wir den Fokus mehr auf die (eigene) Wahrnehmung und das (Bauch)Gefühl und weniger auf Techniken richten.

So unterschiedlich wie die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen, die zu uns kommen, so individuell ist unsere Arbeit. Während der eine einen sicheren, geschützten Rahmen braucht, um sich seinen Ängsten nähern zu können, geht es für andere vielleicht darum, mit noch weniger Hilfengebung fliegende Galoppwechsel (Übergänge zu reiten) zu meistern. Mit unserer Arbeit möchten wir Ihnen Impulse geben, Ihren eigenen passenden Weg zu finden. Feel the difference – unser Ziel ist es, Ihnen ein noch besseres (Körper)Gefühl zu geben. Auch ein ausbalancierter Sitz ist aus unserer Sicht ein wichtiges Lernziel, um selbständig reiten und die Hilfen auf ein Minimum reduzieren zu können.

 

Darüber hinaus ist es unsere Intention,
  • dass Sie lernen, Ihrem eigenen Bauchgefühl zu vertrauen – und mehr und mehr auch zu folgen
  • für Sie ein Spiegel zu sein, der Ihnen hilft, eine feinere Wahrnehmung für sich selbst und Ihr Pferd zu entwickeln
  • Ihre Achtsamkeit für sich und Ihr Pferd zu schulen
  • Ihnen Wege zu zeigen, aus der eigenen Mitte heraus, eine Verbindung zum Pferd aufzubauen

ERFAHRUNGSBERICHTE

Wenn die Angst mitreitet

„Im Winter 2016 habe ich meine damals 3-jährige Stute Ally zu Anna und Jan in den Beritt gegeben. Die beiden haben Ally genau dort abgeholt, wo sie stand und sie nicht überfordert. Nach ca. 2,5 Monaten war Ally soweit, dass ich sie hätte alleine reiten können, aber ich hatte verpasst, an mir und meinen Problemen (vor allem Unsicherheit) zu arbeiten.

Als Ally dann wieder bei mir war, kam es, wie es kommen musste: Ich hatte einen Reitunfall mit ihr, bei dem ich mir einen Wirbelbruch zuzog. Meine schlimmste Befürchtung wurde wahr. Weil die Angst zu diesem Zeitpunkt für mich unüberwindbar schien, beschloss ich meine junge und unerfahrene Haflingerstute zu verkaufen.

Da ich so für einige Zeit außer Gefecht gesetzt war, gab ich Ally noch einmal zu Anna und Jan in den Teilberitt, während die Verkaufsanzeige online gestellt wurde. In dieser Zeit wurde sie weiter ausgebildet. Allen zwischenzeitlichen Kaufinteressenten sagte ich aber ab. Ich konnte es einfach nicht übers Herz bringen, schließlich hatte ich Ally zu diesem Zeitpunkt schon fast 3,5 Jahre und die Bindung zwischen uns hätte nicht besser sein können …zumindest vom Boden aus 🙂

Ich habe dann nach einigen Monaten erst einmal wieder Unterricht auf einem Schulpferd genommen. Und hier hat Anna mich nicht nur reiterlich weiter ausgebildet, sondern auch mental wieder aufgebaut. Ich fand es unheimlich beruhigend zu wissen, dass ich nicht zu irgendetwas gedrängt wurde. Anna gab mir immer die Zeit, die ich brauchte, konnte aber auch einschätzen, wann ich soweit war, aber von meiner Angst zurück gehalten wurde und eher Motivation brauchte.

Im Winter 2017 kam schließlich der Tag, an dem ich dann auch mein Pferd wieder reiten wollte. Die Angst war riesig und ich saß wirklich oft heulend auf dem Pferd, aber Anna und Jan haben es immer wieder geschafft, mich zu beruhigen und jede Reitstunde mit einem guten Gefühl zu beenden. Mit jedem Ritt schwand die Angst ein bisschen und heute, etwas über ein Jahr später, kann ich meine Ally alleine reiten und ich bin überglücklich, dass Anna und Jan mir immer zur Seite standen, immer ein offenes Ohr für mich hatten und immer ehrlich zu mir waren.

Jetzt reite ich eine Ally, die so fein ist, wie ich es mir immer gewünscht habe (ich sitze seit gut 14 Jahren im Sattel, aber wirklich gut und fein reiten habe ich erst in den vergangenen anderthalb Jahren gelernt). Ich freue mich nun riesig auf die Zeit, die noch kommen wird … mit ganz vielen Kursen bei Anna und ganz vielen neuen Erkenntnissen in ihren und Jans Unterrichtsstunden.“

Mareen Borgs

Vom Wald- und Wiesenreiter zum Westernreiter

„Ich kenne Anna Schreiner jetzt seit 2012 und eigentlich hatte ich bis dahin mit Westernreiten nicht viel am Hut. Vielmehr war ich auf der Suche nach einem Rentnerplatz für meine alte Stute Svenja, ein Offenstall sollte es sein und so bin ich bei Anna gelandet… Ich habe damals bereits darüber nachgedacht, mir ein Nachwuchspferd zu suchen, an ein Quarter Horse habe ich da bestimmt nicht gedacht (Westernreiten war für mich immer eher etwas in die Richtung: „Alle reiten im Kreis und der Langsamste gewinnt…“…langweilig!)

Ich habe dann bei Anna recht schnell gemerkt, dass es auch beim Westernreiten noch etwas anderes gibt: Feine, leichtrittige und vielseitige Pferde, die sich in jeder Situation händeln lassen und absolut zuverlässig sind. Als ich dann eines Tages bei einem freien Rindertraining zusehen durfte, war mir klar: So ein Pferd willst du haben!

Und so kam ich zu Josie, einer damals halbjährigen Quarterstute mit Cuttingblut, für mich also absolutes Neuland… Seitdem sind fast sechs Jahre vergangen und aus dem widerspenstigen Fohlen ist ein großartiges Reitpferd geworden. Die jahrelange Arbeit und Geduld und das individuell abgestimmte Training bei Anna (angefangen bei Bodenarbeit, Schrecktraining etc. bis hin zum Einreiten, das ich unter Annas Anleitung selbst übernommen habe) haben sich ausgezahlt und ich habe ein gesundes (auch dank der guten Hufbearbeitung durch Jan Schreiner, der Josies Problemhufe korrigieren konnte), motiviertes und leichtrittiges Pferd. Das hätte ich alleine sicher nicht geschafft. Ich habe so viel gelernt in den letzten Jahren und Josie und ich entwickeln uns kontinuierlich weiter, in unserem eigenen Tempo. Mittlerweile haben wir schon einige tolle Sachen erlebt, Ausflüge mit der Stallgemeinschaft ins Emsland oder zum Naturtrail-Park, Lehrgänge und Kurse auf dem Hof bei Anna und unser erstes Rindertraining im Mai. 

Josie und ich freuen uns auf viele weitere Jahre mit Anna und ihrem Team, danke an euch für eure Unterstützung! 😄“

Tanja Hasenclever

Wiedereinstieg nach Reitunfall

„Ich kenne Anna Schreiner seit 2006. Nach einem Reitunfall war Angst viele Jahre lang ein Thema, das mich beherrscht hat. Die Anziehungskraft der Pferde war jedoch stark. So lernte ich 2006 Anna Schreiner kennen. Von der ersten Unterrichtsstunde an hat mich ihre einfühlsame, offene und unkomplizierte Art begeistert. Sie versteht es, einem einen sicheren, geschützten Raum zu geben, der es mir ermöglicht, mich meinen Ängsten anzunähern. Ich konnte und kann bei ihr bis heute in meinem eigenen Tempo lernen. Vom Wiedereinstieg über das erfolgreiche Bestehen meines Westernreitabzeichen bis hin zum eigenen Pferd…

Anna begleitet mich auf meiner Reise, die wohl vor allem eine Reise zu mir selbst ist. Immer wieder steht die Verbindung zur eigenen Mitte im Mittelpunkt. So wuchs das Vertrauen in mein Bauchgefühl – es entstand eine echte, authentische und vertrauensvolle Verbindung zu meinem Pferd. Der Horizont dessen, was ich als Mensch wahrnehme, wurde und wird immer weiter. Meine Wahrnehmung wird zunehmend feiner, das Band, des Vertrauens, das mich mit meinem Pferd verbindet wird in gleichem Maße immer stabiler und kräftiger. Und genau dieses Vertrauen ist es, das in gefährlichen Situationen den oftmals entscheidenden Unterschieden macht. Denn – diese Erfahrung habe ich schon mehrfach machen können – ein Pferd, das meiner Führung als Mensch vertrauensvoll folgen kann, kann auch in Gefahrensituationen bei mir bleiben statt möglichst schnell  und möglichst weit fliehen zu wollen. So erwuchs aus der anfänglich vorherrschenden Angst beim Reiten mehr und mehr Freude und Selbst-Sicherheit.“

Katja Beiersmann

ANGEBOT

Alles, was das Herz begehrt: Reitunterricht, Beritt, Kurse, Showen und Coachen im Turniersport. Und vom Pferdekauf bis zur Intensivschulung bei Ihnen vor Ort.
UNTERRICHT

Wenn Mensch und Pferd eine gemeinsame Sprache sprechen, können sie ganz leicht und mühelos miteinander kommunizieren.

Mehr erfahren
BERITT

Wer sein Pferd zu uns in den Beritt gibt, kann sicher sein, dass es in seinem individuellen Tempo und im Rahmen seiner Möglichkeiten lernen darf.

Mehr erfahren
KURSE

Intensives Training zu den verschiedensten Westerndisziplinen wie Trail, Horsemanship, Pleasure oder Ranchriding über Themen wie Übergänge, Seitengänge, Bodenarbeit, gymnastizierendes Longieren und gymnastizierendes Reiten bis hin zur Sitzschulung der anderen Art und unserem beliebten Kids-Camp und Erwachsenen-Camp.

Mehr erfahren
MOBILES TRAINING

Sie sind nicht mobil, wünschen aber dennoch individuelle professionelle Begleitung auf dem Weg zu einem harmonischen Miteinander mit Ihrem eigenen Pferd? Kein Problem. Um Rosendahl herum geben wir auch Unterricht bei Ihnen vor Ort.

Mehr erfahren
TURNIERSPORT

Auch – und ganz besonders – wenn es um das Thema Turniere geht – Anna Schreiner Westerntraining steht für feines, harmonisches Reiten und die leichte und mühelose Kommunikation mit dem Pferd.

Mehr erfahren
PFERDEKAUF

Sowohl der Kauf wie der Verkauf von Pferden ist Vertrauenssache. Anna Schreiner Westerntraining ist Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn Sie das passende Pferd für sich noch nicht gefunden haben und wenn Sie Unterstützung beim Verkauf eines Pferdes wünschen.

Mehr erfahren

KONTAKT

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

X